Der Kampf der Sprachassistenz-Software

Nutzer moderner Smartphones und Tablet PCs müssen längst nicht mehr mühsam tippen, sondern können von der integrierten Sprachassistenz-Software Gebrauch machen. Diese soll natürlich gesprochene Sprache erkennen und auch verarbeiten können, was ein Höchstmaß an Komfort für den Anwender bedeutet. Voraussetzung dafür ist aber selbstverständlich die Funktionstüchtigkeit des Programms. Die Qualität der Sprachassistenz-Software ist folglich entscheidend.

Im harten Konkurrenzkampf der internationalen IT-Konzerne spielen die Sprachassistenten ebenfalls eine Rolle und erhöhen zum Teil noch den Druck. So ist mittlerweile ein regelrechter Kampf der Sprachassistenten entbrannt. Während Apple auf Siri setzt, ist Cortana die Sprachassistenz-Software aus dem Hause Microsoft. Mit Google Now mischt zudem auch der US-amerikanische Suchmaschinen-Konzern Google kräftig mit.

Google kann mit dem Sprachassistenten Google Now punkten

Wie auf „zdnet.de“ zu lesen ist, sollen die SEO-Experten von „Stone Temple“ unlängst die einzelnen Sprachassistenten genau unter die Lupe genommen haben. So wurden die Programme mit mehr als 3.000 Fragen regelrecht gelöchert und daraufhin untersucht, wie sicher sie auf gestellte Fragen adäquat antworten. Im Zuge dessen sollte natürlich die Funktionalität der Sprachassistenz-Software analysiert werden, weshalb es sich um eindeutige, klar zu beantwortende Fragen handelte.

Dem Bericht zufolge zeigte die aktuelle Untersuchung, dass Google Now gegenwärtig an erster Stelle im Ranking der Sprachassistenten steht. In 88 Prozent aller Fälle konnte die Sprachassistenz aus dem Hause Google die Fragen korrekt beantworten. Weiterhin konnte Google Now demnach mit einer ansprechenden Aufbereitung der Antworten punkten. Siri landete auf dem zweiten Platz, während Cortana mit gerade einmal 40 Prozent das Schlusslicht bildete. Google verfügt folglich nicht nur in der Online-Suche, sondern auch in Sachen Sprachassistenten über eine gewisse Vormachtstellung.

Dass die Sprachassistenten der Smartphones und Tablet PCs immer besser werden und künftig enorm vom technischen Fortschritt profitieren können, steht außer Frage. Angesichts der aktuellen Lage zeigt sich aber auch, dass Google neue Technologien besonders effektiv entwickeln und auch schnell einsetzen kann.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.